NACHRICHTEN
HESSENCAMPUS-Vereinbarung unterzeichnet
  Ministerin Beer und Landrat Görig mit Bildungsdezernent Zielinski und Verbundpartnern bei der Unterzeichnung der Regionalen Kooperationsvereinbarung

Kultusministerin Nicola Beer lobt Innovationsbereitschaft des Vogelsbergkreises

Vogelsbergkreis als Lebens-, Wirtschafts- und Bildungsregion

Der Vogelsbergkreis ist mit einer FlĂ€che von 1.458,99 Quadratkilometern der drittgrĂ¶ĂŸte Landkreis Hessens - mit der mit Abstand geringsten Bevölkerungsdichte. 74 Einwohner/qkm versus 289 Einwohner/qkm in Hessen. Der Landkreis besteht seit 1972.

Die etwa 108.500 Einwohner des Vogelsbergkreises verteilen sich auf 19 selbstÀndige Kommunen - 10 StÀdte und 9 Gemeinden in insgesamt 185 Ortsteilen.

 

Mittelzentren sind die KreisstÀdte Lauterbach (14.000 Einwohner) und die Stadt Alsfeld (16.000 Einwohner). Einwohnerzahlen: Quelle: Hess. Statistisches Landesamt, Wiesbaden, Stand 31.12.2011.

Weitere Gemeinden: Schotten (11.000 Einwohner), Schlitz (10.000 Einwohner), MĂŒcke (10.000 Einwohner), Homberg/Ohm (8.000 Einwohner). Angaben gerundet.

 

Der Kreis verfĂŒgt ĂŒber kein eigenes Oberzentrum; die Geografie mit der höchsten Erhebung in der Mitte bedingt eine Orientierung nach verschiedenen Seiten (Fulda, Gießen, Marburg, Schwalm, Wetterau, Hanau)

 

Die Wirtschaftsstruktur ist vielfÀltig ohne eindeutige Tendenz: vorhanden sind vor allem mittelstÀndische Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Landwirtschaft. Ein Schwerpunkt ist u.a. die Verpackungsindustrie.

 

Der Arbeitsmarkt ist durch hohes Pendleraufkommen (Übergewicht von Auspendlern, vor allem Richtung Fulda und Gießen) gekennzeichnet. Die Arbeitslosenquoten liegen seit ca. 10 Jahren weit unter dem Hessen- und Mittelhessenschnitt.

 

Zum Zwecke der Ausbildung (UniversitĂ€t, Berufsausbildung) verlassen ĂŒberdurchschnittlich viele junge Menschen den Vogelsbergkreis und kehren hĂ€ufig nicht zurĂŒck.

 

MobilitĂ€t im Vogelsbergkreis ist in hohem Maße auf den privaten PKW angewiesen, vor allem am Abend und an Wochenenden.

 

Die Studie des Berlin-Instituts zur ZukunftsfÀhigkeit deutscher Landkreise sieht demografische VerÀnderungen (Bevölkerungsabnahme bei gleichzeitigem Anstieg des Durchschnittsalters) voraus.

 

Der relativ geringe Anteil von Hochqualifizierten an der Wohnbevölkerung deutet nach dieser Studie auf eine geringe InnovationsfÀhigkeit hin. Eine StÀrke der Region ist jedoch die hohe Vernetzungsbereitschaft relevanter HandlungstrÀger in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Bildung.

 

Die genannten Strukturmerkmale wirken sich auf das System der beruflichen Bildung und des lebensbegleitenden Lernens aus:

Es ist zunehmend schwierig, Ausbildungsklassen fĂŒr ein breites Spektrum der beruflichen Bildung im Vogelsbergkreis zu bilden. Auch fĂŒr die berufliche Weiterbildung ist eine regelmĂ€ĂŸige und ortsnahe differenzierte Versorgung bedeutend schwieriger herzustellen, als dies in Ballungsgebieten der Fall ist.

 

Auf der anderen Seite bietet der Vogelsbergkreis durch seine zentrale Lage in Hessen und gute Autobahnanbindungen (vier Autobahnen - A5, A7, A45, A66) auch gute Möglichkeiten fĂŒr ĂŒberregionale Dienstleistung in Bildung, z. B. fĂŒr Landes- und Bezirksfachklassen an den Berufsschulen; aber auch in der Weiterbildung.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vogelsbergkreis.de